BG Zaunergasse > Über uns > Begabtenförderung > Die Talentförderkurse

Die Talentförderkurse

orientieren sich am ALM (=Autonomous Learner Model) von George Betts und werden für die SchülerInnen der 2. bis 6.Klasse angeboten.

Vorrangige Ziele der Talentförderkurse sind:

  • Die Entwicklung eines positiven Selbstkonzepts.
  • Das Verstehen der eigenen Fähigkeiten im Hinblick auf sich selbst und auf die Gesellschaft.
  • Die Entwicklung interaktiver Fähigkeiten.
  • Wissenszuwachs in unterschiedlichen Gebieten.
  • Die Entwicklung von kritischem und kreativem Denken.
  • Die Entwicklung von Fähigkeiten zum Treffen von Entscheidungen und Lösen vom Problemen.
  • Die Förderung individueller Interessensgebiete.

Es finden 2 Kurse pro Schuljahr im Ausmaß von 25 bis 36 Stunden statt, davon werden ein Teil der Einheiten als Zusatzstunden am Nachmittag angeboten, ein anderer Teil als frei gewählte Arbeitszeit während des regulären Unterrichts (Enrichment und/oder Pull-out Angebot).

Die Schülerinnen und Schüler werden von Mag. Silke Rogl und Mag. Walburga Rothschädl (Kursleiterinnen, facilitators) unterstützt und begleitet.

In einem Logbuch wird ein genauer Projektplan erstellt und die wichtigsten Arbeitsschritte festgehalten. Lernverträge regeln die Vorgehensweise in den freien Arbeitsphasen. 

Ziel der Talentförderkurse ist die Präsentation des Produkts vor größerem Publikum.

Die Auswahl der TeilnehmerInnnen erfolgt mittels Lehrer-,Selbst-, und Peernomination; es muss auch ein Motivationsschreiben verfasst werden.

zurück zur Talentförderung